Hephata - Organisation

Unser Leitbild

Unsere Arbeit basiert auf dem Unternehmenskonzept Hephatas, das sich insbesondere in den Leitlinien ausdrückt: Hephata heißt „Öffne Dich“.

In der biblischen Geschichte, aus der das Wort „Hephata“ stammt, wird erzählt, dass Jesus einen Taubstummen Gottes Nähe spüren lässt, in dem er dem Taubstummen dieses Wort sagt und dieser dann hören und sehen kann.

Für uns symbolisiert dieses Veränderung, Wandel einer schwierigen Situation, Weg aus einer aussichtslosen Lage heraus. Wir fühlen uns ermutigt, jungen Menschen neue Erfahrungen zu ermöglichen. Daher formulieren wir im Geschäftsbereich Jugend-, Familien und Berufshilfe den Leitgedanken „Den eigenen Weg finden“.

Für und mit diesen jungen Menschen gibt es nicht nur den einen Weg – es können gradlinige, verschlungene, verschiedene Wege oder auch Umwege sein. Erziehung ist nach unserer Überzeugung kein einfacher Prozess. Es entstehen Brüche, Menschen begehen Fehler in ihren Einschätzungen und in ihrem Handeln. Lebensentwürfe verändern sich, Ziele werden verworfen und neu definiert.

Junge Menschen und Familien werden auf ihren Wegen mit ihren Stärken und Schwächen, ihren Ängsten und Unsicherheiten von uns angenommen. Unser Glaube motiviert uns, auch in schwierigen Situationen zu handeln und für junge Menschen und Familien einzutreten. Wir unterstützen sie, ihre Rechte einzufordern und fördern ihre Selbstständigkeit.

Ziel unserer Bemühungen ist die Erziehung zu selbstverantwortlichem Handeln und Leben in der Gemeinschaft. Darauf richten wir unsere Förderung aus.

Grundlage unserer pädagogischen Haltung ist die Akzeptanz der Individualität des jungen Menschen und seiner Biografie. Wir arbeiten:
• individual- und gruppenpädagogisch,
• genderorientiert,
• interkulturell,
• beziehungs- und methodengestützt,
• problemerkennend und ressourcenorientiert,
• vernetzt und abgestimmt,
• reflektiert und einbeziehend

08.05.2019