Fort- und Weiterbildung

Entwicklungsfreundliche Beziehung® nach Senckel /Luxen

Ein mehrdimensionales Konzept zur Persönlichkeitsförderung für Menschen mit geistiger Behinderung. Kurstermin 21.10.-22.10.2019.

Inhalt

Die entwicklungsfreundliche Beziehung® EfB ist ein Konzept für Mitarbeitende und Mitarbeiter-Teams der Behindertenhilfe, um Beziehungen zu Menschen mit geistiger Behinderung so zu gestalten, dass die sozio-emotionalen Kompetenzen der Person gestärkt und inneres Wachstum möglich wird.

Ausgehend vom Entwicklungsstand des Gegenübers werden Grundbedürfnisse erkannt und Entwicklungsblockaden überwunden. Problemverhalten kann so besser verstanden und beantwortet werden.

Für Mitarbeitende der Behindertenhilfe bietet das Konzept viele praktische Antworten auf zentrale Fragen: Kann er nicht oder will er nicht? Warum wiederholt sie das ständig, obwohl sie damit nicht weiter kommt? Und welche Angebote sind hilfreich, um Verhaltensalternativen zu finden? EfB basiert auf dem humanistischen Menschenbild, Kenntnis der Entwicklungspsychologie und der personenzentrierten Theorie.

Im Seminar werden die Grundlagen der EfB und die Eckpfeiler des methodischen Vorgehens erläutert und geübt. Beispiele aus dem eigenen Berufsalltag sind willkommen.

 

Methoden:   

Vortrag und Gruppenarbeit im Sinne eines Workshops

 

Referentin:      

Hilke Kaukers, Dipl.-Psychologin, zertifizierte Mentorin EfB

 

Termin:                  

21.10.2019 - 22.10.2019, 8:30 – 16:30 Uhr        zur Anmeldung 202-19b

 

Lehrgangsgebühr:

260 Euro (inkl. Tagungsverpflegung)

 

Kursnummer: 202-19b

 

25.02.2019