Hephata - Organisation
 
 
 
 
 
 
 
 

Behandlungsverlauf

Der Behandlungsverlauf gliedert sich grob in die Aufnahmephase, die Hauptphase und die Entlassungsphase. Die inhaltliche Gestaltung, vor allem der Hauptphase und der Entlassungsphase, ist im Wesentlichen von der individuellen Zielsetzung und Planung bestimmt.

Eingewöhnungsphase

In der Eingewöhnungsphase soll vorrangig geklärt werden, welche Aufgaben zu bearbeiten sind und welche individuellen Ziele bestehen bzw. welche Angebote genutzt werden sollen. Die Zielsetzungen bilden die Grundlage für den Behandlungsvertrag, in dem die anstehenden Aufgaben konkret geplant und fixiert werden. Die Abläufe werden kontinuierlich überprüft und soweit erforderlich inhaltlich neu justiert.

Hauptphase

In der Hauptphase verschiebt sich der Schwerpunkt hin zur praktischen Umsetzung der Planungen. Die flexibel gehandhabten Strukturen ermöglichen ein Höchstmaß an Anpassung an die gesellschaftliche Realität, sei es auf dem Arbeitsmarkt oder im sozialen Kontext.

Entlassungsphase

In der Entlassungsphase sollen die letzten Schritte hin zur Selbstständigkeit stattfinden. Ob Renovierung und Bezug einer eigenen Wohnung, Arbeitsaufnahme oder auch die Ablösung von der Hausgemeinschaft, es kommen für diesen Zeitraum viele neue Aufgaben auf die Patienten und die begleitende Einrichtung zu.