Hephata - Organisation

Spezielle Angebote

Psychiatrische Zweitdiagnose

In der Praxis zeigt sich, dass es nicht ausreicht, sich um die Abhängigkeitserkrankung zu kümmern, sondern dass auch die psychiatrische Erkrankung gleichwertig gut mitbehandelt werden muss.

Wenn also zusätzlich zur Suchterkrankung eine psychiatrische Erkrankung, wie z. Bsp. eine Depression, Angsterkrankung, psychotische Erkrankung oder Persönlichkeitsstörung besteht, wird die Behandlung in enger Kooperation zwischen dem Chefarzt und dem leitenden Therapeuten geplant.

Sollte sich der Zustand eines Patienten mit psychiatrischer Zusatzerkrankung gravierend verschlechtern, z. Bsp. akute Suizidgedanken, selbstverletzendes Verhalten oder schwerwiegendes psychotisches Erleben, dann erfolgt eine Verlegung in eine psychiatrische Klinik.

MPU

Sie haben wegen des Konsums von legalen oder illegalen Substanzen Ihren Führerschein verloren, benötigen diesen aber beruflich oder familiär?

Unter professioneller Begleitung (anerkannter Verkehrspsychologe) erfolgt in der Fachklinik Weibersbrunn eine qualifizierte Vorbereitung auf die MPU, damit Sie die Begutachtung mit einem positiven Ergebnis abschließen.

Frauen

Frauen, die in Ihrem Leben mit Männern viele Missbrauchs- und Gewalterfahrungen gemacht haben, brauchen einen geschützten und angstfreien Raum, indem sie sich öffnen können. Dafür bieten wir in der Fachklinik Weibersbrunn eine spezielle Frauengruppe an.

Paare

Wir behandeln auch suchtmittelabhängige Paare. Vereinbarungen zum Behandlungssetting werden im Detail mit dem Paar und der einweisenden Stelle getroffen.

 

Missbrauch illegaler Drogen

Der Schwerpunkt unserer Suchtbehandlung liegt im Bereich sogenannter "legaler Drogen", d. h. bei den meisten unserer Patienten liegt eine bestehende Alkohol- oder Medikamentenabhängigkeit vor. Viele unserer Patienten konsumieren zusätzlich illegale Drogen, wie Cannabis, Kokain oder sogenannte ‚Partydrogen‘.

Im Einzelfall nehmen wir Patienten auf, die von nur einer illegalen Droge, wie z. Bsp. Amphetaminen oder Kokain oder Cannabis abhängig sind.

Voraussetzung für eine Aufnahme ist immer die Abstinenz bzw. eine vorausgegangene Entgiftung.

Sofern es sich um eine polytoxe Abhängigkeit illegaler Drogen oder um IV Konsum handelt, können wir den Patienten leider nicht aufnehmen.

Ernährungsberatung

Gesunde und ausgewogene Ernährung wird in unserer Klinik groß geschrieben.

Täglich bereitet unsere hauseigene Küchenmannschaft, mit frischen Lebensmitteln abwechslungsreiche Menues für Sie zu.

Der Bereich der Ernährungsberatung setzt sich aus vier Bausteinen zusammen:

  • Indikationsgruppe Gesunde Ernährung
  • Indikationsgruppe Kochkurs
  • Ernährungsinformationen / Vorträge
  • Einzelberatungen (medizinisch indiziert)

 

10.04.2019