Das Bild zeigt die vier Personen, Karin Schmauch  hält einen Blumenstrauß in der Hand.

Feierstunde: Ursula Nölker, Jubilarin Karin Schmauch, Christine Biehl und Kurt Dörrbeck (von links).

Hephata -

Gute Laune in der Küche

Karin Schmauch wurde kürzlich mit einer Feierstunde für ihre 25-jährige Tätigkeit im Küchenbereich des Margot von Schutzbar-Stiftes Wommen der Sozialen Rehabilitation Hephatas geehrt.

Geschäftsbereichsleiter Kurt Dörrbeck überbrachte die Glückwünsche des Vorstandes und des Geschäftsbereiches. Einrichtungsleiterin Ursula Nölker, Christine Biehl für die Mitarbeitervertretung, Inga Machon als Leiterin des Servicebereiches und die Küchenchefin Ingeborg Betzold schlossen sich den Glückwünschen an und brachten in vielfältiger Weise Wertschätzung und Lob für die in den 25 Jahren geleisteten Arbeit zum Ausdruck.

Im August 1971 trat Karin Schmauch ihren Dienst als Lehrling in der Hauswirtschaft an. Damals hatte sie ein Nettogehalt von 190 DM, welches durch die Diakonissen in einer Lohntüte ausgezahlt wurde. Gemein-sam hat sie damals mit ihrer Mutter gearbeitet, die ebenfalls fast 20 Jahre im Schutzbar-Stift in der Küche tätig war. Aufgrund ihrer drei Kinder unterbrach Karin Schmauch ihre Berufstätigkeit und ist nunmehr seit Januar 1989 wieder durchgehend im Küchenbereich des Margot von Schutzbar-Stiftes tätig.

Mit einem „Gute Laune Küchen Song“ nach der Melodie von „Rote Lippen soll man küssen“, begleitet auf der Gitarre von Christina Wolfram, brachte die gesamte Küchen-Crew der Jubilarin ein Ständchen.

Wir danken Karin Schmauch ganz herzlich für all die Jahre ihres Wirkens im Margot von Schutzbar-Stift und hoffen auf noch viele gemeinsame Jahre der Zusammenarbeit. (Ursula Nölker)

18.02.2014