Hephata -

Altenpflege im Fokus

Die Hephata-Akademie für soziale Berufe in Schwalmstadt-Treysa veranstaltet am kommenden Freitag, 28. Februar, einen Beratungsnachmittag mit dem Schwerpunkt Altenpflegeausbildung.

Eine Anmeldung zu dem Kurs ist nicht notwendig. Die Altenpflegeausbildung bietet gute Perspektiven, auch in diesem sozialen Beruf macht sich der Fachkräftemangel bemerkbar. An der Hephata-Akademie für soziale Berufe gibt es den Altenpflege-Ausbildungskurs in Vollzeit über drei Jahre und den Altenpflegehilfe-Kurs in Vollzeit über ein Jahr. Hinzu kommt eine verkürzte Ausbildungsmöglichkeit zum Altenpfleger über zwei Jahre für Alten- oder Krankenpflegehelfer sowie ab diesem November zum ersten Mal auch eine Altenpflege-Ausbildungsvariante in Teilzeit über vier Jahre. Informationen hierzu und zu allen weiteren Fragen rund um die Ausbildung bietet der Beratungsnachmittag am kommenden Freitag, 28. Februar, von 14 bis 16 Uhr im Kaminzimmer der Hephata-Akademie, Elisabeth-Seitz-Straße 12, Seminargebäude 3, Raum 3. Unter anderem gibt es ab 14 Uhr einen geführten Rundgang durch die Räume der Altenpflegeausbildung sowie ab 14.30 Uhr persönliche Beratungen. Der Nachmittag dreht sich zwar hauptsächlich, aber nicht nur um die Altenpflege, auch die anderen Ausbildungsmöglichkeiten können erfragt werden. (red)

25.02.2014