Hephata - Pressemitteilung

Altenpflege - abgekürzt und vollendet

Der erste Kurs der verkürzten Altenpflege-Ausbildung an der Hephata-Akademie für soziale Berufe hat seine Ausbildung beendet.

Der Altenpflege-Kurs 13/15 hat seinen Abschluss gemacht – das klingt nüchtern und ist doch zugleich eine Besonderheit. Denn der Kurs ist der erste, der an der Hephata-Akademie für soziale Berufe die verkürzte Altenpflegeausbildung absolvierte.

Die Absolventinnen und Absolventen legten zuvor eine Ausbildung der Altenpflegehilfe oder der Krankenpflegehilfe ab und konnten damit die reguläre Ausbildungszeit der Altenpflege um ein Jahr auf dann zwei Jahre verkürzen. Die verkürzte Ausbildung begann im Oktober 2013. Insgesamt gingen 13 Frauen und Männer an den Start, alle bestanden Ende September die drei schriftlichen, drei mündlichen und eine praktische Prüfung. Insgesamt liegen 35 Wochen Theorie- und 68 Wochen Praxis-Ausbildung hinter ihnen. Dazu zählten auch zwei Praktika bei externen sozialen Dienstleistern. (me)

Die Absolventinnen und Absolventen im Überblick:
Helena Braun, Nadine Diebel, Sandra Dwojatzki, Tanja Jäckel, Maria Kerr-Rettig, Heidi Mattheis, Daniela Merz, Carmen Möller, Thorsten Persau, Anna Quade, Sophia Saglam, Dennis Schuchhardt und Thomas Wulf.

• Nähere Informationen: Natalia Cieslar, Hephata-Akademie für soziale Berufe, Altenpflegeschule, Elisabeth-Seitz-Straße 12, 34613 Schwalmstadt-Treysa, Tel.: 06691 - 18 1176 oder 06691 - 18 1239, E-Mail: natalia.cieslar@hephata.de

26.10.2015 / Melanie Schmitt