Dorothea Grebe spielt Altsaxfon, Achim Grebe spielt Klavier

Duo: Dorothea Grebe und ihr Ehemann Achim Grebe

Hephata - Pressemitteilung

Klappen und Tasten

Hephata-Kantorin Dorothea Grebe (Altsaxfon, Orgel) und ihr Ehemann Achim Grebe (Orgel, Klavier) sind am Samstag, 1. März, ab 18.30 in der Hephata-Kirche zu hören.

Dass man auf einem Altsaxofon nicht nur Jazz spielen kann, zeigt Dorothea Grebe immer wieder gerne. Die Kirchenmusikerin hat es sich zum Markenzeichen gemacht, ihr im metallenen Gewand daherkommendes Holzblasinstrument mit der „Königin der Instrumente“, der Orgel, zusammenzuführen. Das Saxofon bietet einen idealen Klangpartner für die „Königin der Instrumente“ und mischt sich mit seinem samtig-warmen Bel-canto-Spiel oder seinem rauen Quäken als zusätzliches, lebendes Register unter die vorhandenen Orgelpfeifen. Ob Jung oder Alt, Klassik- oder Popmusikliebhaber, das vielfältige Konzertprogramm mit seinen lebhaften oder besinnlichen Werken aus Barock, Romantik und Gegenwart bietet für Jede und Jeden einen stimmungsvollen Abend mit unverwechselbaren Hörgenüssen. Begleitet wird Dorothea Grebe an der Orgel und am Klavier von ihrem Ehemann Achim Grebe, der Organist im Kirchspiel Niedergrenzebach-Leimsfeld ist. Alle Begeisterte von Klappen- und Tastenmusik sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. (red)

28.02.2014