Akademie für Soziale Berufe
 
 
 
 
 
 
 
 

Den Menschen im Fokus

Hephata-Akademie: Individuelle Beratung über Ausbildung. Erzieher, Heilerziehungspfleger oder Heilpädagoge werden? Dies ist möglich an der Hephata-Akademie für soziale Berufe.

An jedem letzten Freitag im Monat von 14 bis 16 Uhr  informiert die Fachschule über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten auf dem Hephata-Campus in Schwalmstadt-Treysa. Die Informationsveranstaltung richtet sich an Schüler, Studierende und Berufstätige, die eine pädagogische Ausbildung, auch berufsbegleitend, anstreben.  „Wer mit Menschen arbeiten will, kann bei uns lernen“, so Reinhold Tripp, Dozent der Fachschule. Die Fachausbildung sei ein Berufsfeld mit Zukunft, auch Studienabbrecher könnten hier zu einem qualifizierten Abschluss gelangen. Die Hephata-Akademie bildet auf ihrem Campus in Schwalmstadt aus in den Berufen Erzieher, Heilerziehungspfleger, Altenpfleger, Heilpädagoge und Diakon. Voraussetzung ist der Realschulabschluss. Zudem ist auch die Ausbildung mit einem Hauptschulabschluss in Altenpflege-Hilfe sowie Krankenpflege-Hilfe, je einjährig, möglich. Die Informationsnachmittage finden jeweils freitags statt. 30. November, 25. Januar, 22. Februar und 29. März. Zudem informiert die Evangelische Hochschule Darmstadt am Mittwoch, 30. Januar ab 10 Uhr beim Hochschul-Erkundungstag über Studienmöglichkeiten am Studienstandort Schwalmstadt. 

Kontakt: www.hephata-akademie.de, Tel.: 06691/181239.

28.11.2018 / red