Hephata - Fördern und Spenden
 
 
 
 
 
 
 
 

Geldauflagen / Bußgelder

Bußgelder

Bußgeldzuweisung tragen dazu bei, dass insbesondere Projekte in der Kinder- und Jugendhilfe, der Suchthilfe und der Behindertenhilfe finanziert werden können.

Richter und Staatsanwälte können sich auf unsere zuverlässige Arbeit im Bußgeldservice verlassen:

  • Bußgelder werden ausschließlich für Projekte zugunsten hilfsbedürftiger Menschen verwendet.
  • Es wird sichergestellt, dass keine Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden.
  • Wir informieren zeitnah über erfolgte Einzahlungen und versäumte Zahlungen.
  • Die Geldauflagen werden separat von Spenden verbucht.

Sie wurden aufgefordert ein Bußgeld an die Hephata Diakonie zu zahlen? Überweisen Sie bitte den genannten Betrag auf unser Bußgeldkonto:

Hephata Diakonie
VR Bank Hessenland eG
IBAN: DE55 5309 3200 0702 1060 00
BIC: GENODE51ALS

Die Hephata Diakonie hilft als gemeinnütziger Verein seit über 100 Jahren im diakonischen Auftrag Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Hephata arbeitet auf den Feldern Jugend- und Behindertenhilfe, in der Rehabilitation Abhängigkeitskranker, in der klinischen Psychiatrie und Neurologie sowie in der Pflege und Betreuung von Senioren und kranken Menschen. Zudem gibt es eine Kindertagesstätte, Förderschulen und eine Akademie zur Ausbildung und zum Studium sozialer und pflegerischer Berufe.

Zur Durchführung unserer Projekte sind wir auf finanzielle Zuwendungen angewiesen. Bußgelder haben sich dabei in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Standbein unserer Projektfinanzierung entwickelt.

Für weitere Informationen