Hephata - Pressemitteilung

Landesweites Modelprogramm unterstützt pflegende Angehörige

Mit dem Projekt „getup Hessen – gemeinsames Engagement im Umfeld von Pflege“ haben das Land Hessen und die Pflegekassen ein Modellprogramm aufgelegt.

Das Modelprogramm, das bis zum Jahr 2016 kreative Ideen freiwillig Engagierter zur Unterstützung von Menschen mit Pflegebedarf und ihren Angehörigen unterstützt und finanziell fördert. Bewerbungen sind noch bis 20. Mai möglich, die ersten Initiativen sind bereits am Start.

„Die Pflegebereitschaft in Familien ist immer noch hoch. Mehr als zwei Drittel der Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt, viele davon ohne Unterstützung durch Pflegedienste, Nachbarn oder freiwillig Engagierte, die hilfreich zur Seite stehen. Auf die Bewältigung eines langjährigen häuslichen Pflegealltags sind viele Pflegende nicht vorbereitet. Überforderung, Erschöpfung und gesundheitliche Probleme sind nicht selten die Folge“, beschreibt Dagmar Jung, Referentin für angewandte Gerontologie in der Diakonie Hessen, die Situation vieler betroffener Familien.

Projektträger können sich mit ihren Ideen bis 20. Mai 2014 bei der Koordinierungsstelle „getup Hessen“ bewerben, die bei der Diakonie Hessen angesiedelt ist. Zwei Projektkoordinatorinnen in Dreieich und Kassel stehen für die Beratung und fachliche Begleitung interessierter Projektträger zur Verfügung und organisieren das Ausschreibungsverfahren. In jedem Landkreis und jeder kreisfeien Stadt wird ein Projekt gefördert. Die ersten Initiativen sind zum Jahreswechsel in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Marburg-Biedenkopf und Odenwald an den Start gegangen. Im Marburger Hinterland soll es bald ein Café für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen geben, das von Freiwilligen betrieben wird. Im Odenwaldkreis werden in Kooperation mit Sportvereinen Entspannungs- und Bewegungsangebote für Angehörige geplant und im Landkreis Darmstadt-Dieburg Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund entwickelt.

Informationen und Ausschreibungsunterlagen:
Koordinierungsstellen „getup Hessen“
Martina Geßner
Diakonie Hessen – Diakonisches Werk Offenbach-Dreieich-Rodgau
An der Winkelsmühle 5
63303 Dreieich
Telefonnummer: 06103  987515
E-Mail: martina.gessner@diakonie-hessen.de

 

16.05.2014