Die integrative Hephata-Kindertagesstätte feierte 2019 25-jähriges Bestehen. Sie hält ein exklusives Kontingent an Plätzen für Kindern von Hephata-Mitarbeitenden bereit.

Hephata Diakonie als Arbeitgeber

Unser Plus für Familienmenschen

Hephata Diakonie - ein familienfreundlicher Arbeitgeber: Familienfreundlichkeit bedeutet für uns, dass wir sowohl auf die Anforderungen von Eltern mit Erziehungsaufgaben als auch auf die Situation von pflegenden Angehörigen besonderes Augenmerk richten.

Lesen Sie hier, mit welchen konkreten Angeboten wir gute Bedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf schaffen.

Angebote für Eltern

Kindertagesstätte

Die Hephata-Kindertagesstätte in Schwalmstadt-Treysa hält ein festes Kontingent an Betreuungsplätzen exklusiv für Kinder von Mitarbeitenden bereit. Dabei orientieren sich die Betreuungszeiten an den speziellen Anforderungen unserer Mitarbeitenden.  

Ferienbetreuung für Kinder im Grundschulalter

Exklusiv für Kinder von Mitarbeitenden und Auszubildenden Hephatas bieten wir in den Sommerferien für einen Zeitraum von jeweils bis zu drei Wochen eine Ferienbetreuung an. Bei den Ferienspielen erleben Kinder im Grundschulalter ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, das von einem Team aus professionellen Pädagogen und Studierenden sozialer Berufe mit viel Liebe gestaltet wird.

Mitarbeiterfest für die ganze Familie

In der Regel einmal pro Jahr feiern wir bei Hephata unser bereichsübergreifendes Mitarbeiterfest. Dabei sind neben den Mitarbeitenden immer auch deren Partner und Kinder eingeladen. So verbringen Kolleginnen und Kollegen einen entspannten Familiennachmittag miteinander, bei dem auch für die Kinder ein buntes Programm aus Spielen und Unterhaltung geboten wird.

Wenn Ihr Kind krank ist …

Ein erkranktes Kind stellt berufstätige Eltern nicht selten vor große Herausforderungen. Dafür sind wir in der Hephata Diakonie sensibilisiert. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an bis zu vier Tagen pro Jahr bei Erkrankung eines Kindes vom Dienst befreit zu werden – bei voller Lohnfortzahlung durch die Hephata Diakonie. Diese Regelung greift dann, wenn Ihre Krankenkasse nicht (mehr) für die Lohnfortzahlung einspringt.

Finanzielle Unterstützung

Kinder sind eine unglaubliche Bereicherung und etwas Wunderbares. Kinder sind aber auch teuer. Als familienfreundlicher Arbeitgeber unterstützen wir Eltern auch finanziell: Mit einem monatlichen Kinderzuschlag, der erst kürzlich von 90 Euro* auf 130 Euro* pro Kind und Monat erhöht worden ist. Voraussetzung ist, dass der/die jeweilige Mitarbeiter/in auch staatliches Kindergeld bezieht.  

*Die genannten Beträge beziehen sich jeweils auf eine Vollzeit-Tätigkeit. Bei Teilzeit-Tätigkeit werden die Kinderzuschläge anteilig gezahlt.

Jahresarbeitszeitkonto

In immer mehr Arbeitsbereichen der Hephata Diakonie gibt es die Möglichkeit, mit einem Jahresarbeitszeitkonto zu arbeiten. Das bedeutet konkret, dass Mitarbeitende Plusstunden aufbauen können, die sie dann einsetzen können, wenn sie Zeit für Kinderbetreuung benötigen. Maximal das Dreifache der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit dürfen an Plusstunden „angesammelt“ werden. Auch Minusstunden sind möglich und schaffen Flexibilität – hier liegt das Maximum beim einfachen der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.

Anpassung Ihrer Arbeitszeit

Sie benötigen mehr Zeit für Erziehungsaufgaben zuhause und möchten Ihre Arbeitszeit reduzieren? Wir ermöglichen befristete Stundenreduzierungen, so dass Sie zu einem späteren Zeitpunkt die Garantie haben, wieder in Ihrer „alten“ Stundenzahl bei uns beschäftigt zu sein. Auch eine vollständige Beurlaubung ist möglich – für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren plus einmaliger Verlängerung.  

Angebote für pflegende Angehörige

Beratung und Unterstützung

Wenn Familienangehörige pflegebedürftig werden, gibt es zahllose Herausforderungen zu meistern. Im Dschungel der Gesetze und Paragraphen durchzublicken ist eine davon. Sowohl bei Fragen zu Anträgen und anderen Formalitäten rund um das Thema Pflege als auch bei privaten Sorgen und Nöten steht Ihnen unsere Personal- und Sozialberatung zur Verfügung. Auch die Mitarbeitervertretung (MAV) unterstützt Mitarbeitende beratend, wenn es darum geht, Pflege und Beruf unter einen Hut zu bekommen.  

Zinsloses Darlehen

Wer zur Pflege seiner Angehörigen die Arbeitszeit reduziert, verringert sein Einkommen. Um derartige Einkommensverluste abzufedern, besteht die Möglichkeit, ein zinsloses Darlehen zu erhalten. Darlehensgeber ist in diesem Fall das Bundesamt für Familie, das die Gewährung an bestimmte Bedingungen knüpft. Wir als Hephata Diakonie unterstützen pflegende Angehörige dabei, die notwendigen Anträge zu stellen. Für Fragen zu den gesetzlichen Bedingungen hat unsere Personal- und Sozialberatung immer ein offenes Ohr.     

Anpassung Ihrer Arbeitszeit

Sie benötigen mehr Zeit für die Pflege Ihrer Angehörigen und möchten Ihre Arbeitszeit reduzieren? Wir ermöglichen befristete Stundenreduzierungen, so dass Sie zu einem späteren Zeitpunkt die Garantie haben, wieder in Ihrer „alten“ Stundenzahl bei uns beschäftigt zu sein. Auch eine vollständige Beurlaubung ist möglich – für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren plus einmaliger Verlängerung.

11.02.2020