Vier Männer zeigen ihr Kunstwerk.

Werner Steinl, André Nolte, Anselm Treu und Wolfgang Tröller (von links) stellen einige ihrer Werke im Diakonischen Werk in Kassel aus.

Hephata -

Architekt Natur, Baumeister Mensch

Kunstwerke des Marta-Mertz-Hauses sind ab dem 14. März in einer Ausstellung in der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes in Kassel zu sehen.

„Das hat eine Statik, da kann sich mancher Architekt noch was von abschneiden“, sagt Wolfgang Tröller. Er ist einer von zwölf Männern, die im Marta-Mertz-Haus in Treysa Exponate wie „Architekt Natur“ schaffen. In diesem Falle aus einem Hornissennest, Eichenholz und Stahl. Dieses und weitere Kunstwerke sind in der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes in Kassel zu bewundern.

Die Ausstellung „Impressionen in Farben und Objekten“ in Kassel bestücken die Mal- und Kreativwerkstatt Bathildisheim, die Malgruppe Emilius der Diakonie-Wohnstätten Kassel sowie das Marta-Mertz-Haus (MMH), ein Wohnhaus der Sozialen Rehabilitation Hephatas für chronisch abhängigkeitskranke Menschen. Von den insgesamt 20 Kunstobjekten stammen sechs aus dem MMH. Sie entstanden und entstehen derzeit noch in der Winterwerkstatt des MMH. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Garten des MMH sind hauptsächlich für die Pflege und Gestaltung der Außenanlagen verantwortlich. In den Wintermonaten lassen sie zudem jedes Jahr Kunst entstehen. Arbeitsanleiter und Schreiner Diakon Anselm Treu leitet die Männer dabei an. Die Materialien entnehmen sie der Natur: Historisches Eichenholz aus einer abgerissenen Treysaer Mühle, alte Vogel- oder Hornissennester, Wurzeln und Zweige. Dazu kommt als Fundament Stahl, der geschweißt wird.

Die Gruppe ist so auch Teil der „Kunstgefährten“, ein Zusammenschluss von Künstlern aus 13 diakonischen Einrichtungen in ganz Hessen, die gemeinsam ausstellen. Bei der jüngsten Ausstellung zum Hessentag in Kassel 2013 verkauften die Künstler des MMH zwei von drei Werken. Auch bei der Ausstellung in Kassel können die Kunstobjekte erworben werden. (me)

  • „Impressionen in Farben und Objekten“, vom 14. März bis 29. April 2014. Geschäftsstelle der Diakonie Hessen in Kassel, Kölnische Straße 136, 34119 Kassel.

17.02.2014