Hephata - Pressemitteilung
 
 
 
 
 
 
 
 

Heidrun Breckner in den Ruhestand verabschiedet

Diplom-Pädagogin und Tischlermeisterin Heidrun Breckner wurde kürzlich aus dem Dienst an der Förderschule Hephata verabschiedet.

Heidrun Breckner unterrichtete in verschiedenen Abteilungen der Friedrich-Trost-Schule (FTS). Die FTS ist die Berufsschule der Hephata Diakonie. Heidrun Breckner verantwortete hier überwiegend die berufsschulische Bildung junger Menschen mit Behinderungen
oder Beeinträchtigungen.

Heidrun Breckner trat 1998 in den Dienst an der FTS an. Zuvor war sie selbstständig und dann schulisch im Raum Marburg tätig gewesen. An der FTS entwickelte Heidrun Breckner gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen individualisierte und an der Praxis der dualen Partner orientierte Unterrichtsangebote. So wirkte sie an den jeweiligen Ausbildungserfolgen mit. Ihre förderpädagogische Expertise wurde darüber hinaus auch von den Ausbildungsbetrieben selbst angefragt. Für Schülerinnen, Schüler und Kollegium war sie eine verlässliche und geschätzte Ansprechpartnerin.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete das Kollegium die zukünftige Rentnerin in den Ruhestand. Der sehr persönlichen Verabschiedung durch die Abteilungsleiterin Elisabeth Schindelmann und der Würdigung durch den Schulleiter Rolf Muster folgten noch einige stimmungsvolle Lieder sowie das eine oder andere persönliche Gespräch zum beruflichen Abschied.

20.03.2019