Hephata-Jugendhilfe
 
 
 
 
 
 
 
 

Tagesgruppe Eschwege feiert 20-jähriges Bestehen

Mit einem Fest für ehemalige Klienten, deren Familien und Mitarbeitende feiert die Tagesgruppe Eschwege am 1. August in der Zeit von 11.30 bis 17.30 Uhr ihr 20-jähriges Bestehen.

Die Tagesgruppe ist eine Einrichtung der Hephata Diakonie, die sich an Kinder und Jugendliche im Alten von 6 bis 12 Jahren richtet.

„Betreut werden in der Tagesgruppe Jungen und Mädchen, die durch soziales Lernen in der Gruppe Entwicklungsfortschritte erzielen wollen und einer Tagesstruktur bedürfen“, erklärt Gruppenleiterin Tanja Klezel. Ein Fokus sei die Elternarbeit und -beratung. Eltern und Erziehungsberechtigte, die in ihren Familiensystemen überlastet sind und gezielte Hilfe benötigen, erhalten spezielle Unterstützung von den Fachkräften. Die Betreuung stützt sich auf einen festen Tagesablauf. Es gibt beispielsweise eine Holzwerkstatt, einmal in der Woche geht es mit der Gruppe ins Schwimmbad, außerdem wird miteinander gekocht und gebacken.

Das Team arbeitet eng mit Schulen, Jugendamt und Therapeuten im Werra-Meißner-Kreis zusammen. Die Gruppe bietet zehn Plätze, Kinder und Jugendliche besuchen die Einrichtung im Schnitt über eine Dauer von einem bis anderthalb Jahren.

„Wir haben mittlerweile mehr als 100 Familien betreut. Die Kinder kommen gern zu uns und Aufnahmegespräche verlaufen immer sehr positiv“, sagt Tanja Klezel.

Zur Feier des 20-jährigen Bestehens freut sich das Team auf ein Wiedersehen mit vielen ehemaligen Klienten. Bei leckerem Gegrillten, Kaffee und Kuchen gibt es Gelegenheit für Gespräche und den Austausch von Erinnerungen. Auf die Besucher wartet ab 11.30 Uhr eine betreute Kinderecke mit Hüpfburg, ein Spielmobil und Kinderschminken.

Das Fest findet auf der Wiese neben der Einrichtung in der Zweiten Wiesengasse 1 in Eschwege statt. Anmeldungen werden erbeten unter Telefon 05651 754018 oder per Mail an tagesgruppe-eschwege@hephata.de.

 

17.07.2018 / red