Bahnhof Treysa

Hephata - Pressemitteilung

Parkplatz am Bahnhof wird gesperrt

Der Parkplatz am Gleis 1 des Treysaer Bahnhofs soll am Samstag, 30. November, geschlossen werden. Dies teilt die DB BahnPark GmbH, die Parkraummanagementgesellschaft der Deutschen Bahn, auf Schildern am Parkplatz mit.

Die Schließung sei aufgrund der Umbauarbeiten zum barrierefreien Bahnhof nötig.

Die ersten Bauarbeiten am Treysaer Bahnhof fanden vor gut einem Jahr statt. Damals wurden große Teile der Bahnsteige eins und zwei von ehemals 38 Zentimetern auf 55 Zentimeter Höhe angehoben. Dies geschah mit einer provisorischen Lösung, die vor allem schnell gehen musste und die Voraussetzung dafür war, dass die neuen ICT-Züge seit Dezember 2018 in Treysa halten können. Außerdem können nun an den beiden Bahnsteigen Menschen mit Rollstuhl, Gehhilfe, Fahrrad oder Kinderwagen barrierefrei in die Züge vom Nordhessischen-Verkehrs-Verbund einsteigen. Jedoch: Nur zum Bahnsteig 1 hin oder weg gelangen mobilitätseingeschränkte Menschen überhaupt eigenständig. Der Zugang zu den anderen Bahnsteigen führt durch eine Unterführung, die nur über Treppen erreichbar ist.  

Mit den nun anstehenden Bauarbeiten sollen alle Bahnsteige und das Bahnhofsgelände mit barrierefreien Rampen erschlossen werden. Die Rampen sollen dann in die und aus der Unterführung führen, die ebenfalls renoviert werden soll. Außerdem steht die Anhebung aller  Bahnsteige auf eine Höhe von 55 Zentimetern an. Frank Keller, Mitarbeiter der Hephata-Behindertenhilfe und Sprecher des Arbeitskreises „Zum Zuge kommen“:  „Der Umbau geht weiter, das ist für die Region und ihre Menschen ganz wichtig. Dass es dadurch zu Unannehmlichkeiten während der Bauarbeiten kommen kann, sehen wir als notwendigen Schritt. Wir freuen uns, dass es endlich losgeht.“

Der Arbeitskreis Zum Zuge kommen hat sich bereits 2009 aus Vertretern der Hephata Diakonie, der Stadt Schwalmstadt, des NVV, der Evangelischen Kirchengemeinde Treysa, des Dekanats des Kirchenkreises Ziegenhain, des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs, und des Hephata Allgemeinen Studierenden Ausschusses gegründet. Mittlerweile gehören ihr auch die Altenhilfe Treysa, Vertreter mehrerer Parteien und Privatleute an.

22.11.2019