Der Wahlausschuss: Georg Kantas, Carsten Löffler, Assistentin Elisabeth Franz, Günter Ritter und Dieter Muth (von links).

Hephata - Pressemitteilung

Ein Beirat mehr für selbstbestimmtes Leben

Bewohnerinnen und Bewohner der Hephata-Behindertenhilfe wählten am vergangenen Dienstag die Mitglieder des Beirats für selbstbestimmtes Leben.

700 Bewohnerinnen und Bewohner der Behindertenhilfe Hephatas waren am 26. Mai stimmberechtigt, 104 nahmen ihr Recht wahr und kamen zur Wahl des Beirats für selbstbestimmtes Leben. 14 Kandidaten stellten sich den Wählern, neun von ihnen sollten in das Gremium gewählt werden. Da jedoch zwei Kandidatinnen gleich viele Stimmen erhielten, zählt das Gremium nun erstmalig zehn Mitglieder.

Der Beirat für selbstbestimmtes Leben (BfsL) ist ein Gremium der Mitbestimmung der Bewohnerinnen und Bewohner der Behindertenhilfe Hephatas. Die Mitglieder des Beirats setzen sich für die Interessen aller in der Behindertenhilfe lebenden Frauen und Männer ein. Sie haben zudem auch Beratertätigkeit unter anderem in Fragen von Barrierefreiheit und Parksituation auf dem Hephata-Stammgelände in Schwalmstadt-Treysa. Sie unterstützen zudem auch Bewohnerinnen und Bewohner auf deren Wunsch bei Umzügen oder auch privaten Belangen. Das Gremium wird jeweils für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Wahlberechtigt sind alle Frauen und Männer, die in Einrichtungen der Hephata-Behindertenhilfe leben, egal ob stationär oder ambulant, und die das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Maximal neun Stimmen konnte jeder Wahlberechtigte am 26. Mai abgeben, jeder Kandidat durfte davon nur eine Stimme bekommen. Die sechs Wahlbüros im Sonnenhof in Neukirchen, in der Begegnungsstätte am Lindenplatz, im Hephata-Kirchsaal, im Bio-Hofgut Richerode, in der Regionalwerksatt Ziegenhain und in der Werkstatt „Arbeit im Verbund“ in der Ascheröderstraße hatten von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Die Wahl fand unter Aufsicht des Wahlausschusses und unter Assistenz von Hephata-Mitarbeiterin Elisabeth Franz statt. Zusätzlich nutzten auch zehn Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit der Briefwahl.

Die neuen Mitglieder des BfsL sind:

Fabian Bender
Lisa-Marie Brummer
Sabrina Pfaff
Lisa Schröter
Werner Gitzel
Heike Becker
Rudi Schmidt
Marc Gessner
Erika Lambach

Nachrücker sind Ernst Knieling und Günter Ruffert.

Alle gewählten Kandidatinnen und Kandidaten nahmen die Wahl an. Bei der konstituierenden Sitzung am Dienstag, 9. Juni, werden Vorsitzender und Stellvertreter gewählt werden.

29.05.2015 / Melanie Schmitt