Hephata - Wir über uns
 
 
 
 
 
 
 
 

Spendenprojekte

Beratung für Epilepsie-Patienten

Immer wieder kribbelt es in seinem linken Bein. Für Michael P. ist es das Zeichen, schnell eine Sitzgelegenheit zu suchen, bevor er wieder das Gleichgewicht verliert und stürzt. Michael P. lebt mit Epilepsie. mehr

Ausbildung für benachteiligte Jugendliche

Mit Geschick sägt Jordan L. eine Holzplatte in zwei Teile. Der 25-jährige macht seine Ausbildung als Schreiner in der Hephata Berufshilfe. Das Arbeiten mit dem Holz geht ihm leicht von der Hand. Das war jedoch nicht immer so. mehr

Auf dem Hofgut Wertschätzung erfahren

Dieses Jahr blicken wir auf einen Sommer zurück, wie wir ihn schon lange nicht mehr erlebt haben. Anfangs haben wir uns mit den Menschen mit Beeinträchtigungen noch über die Sonne gefreut. Im Verlauf des Sommers wurde die Dürre jedoch problematisch. mehr

Inklusion macht glücklich

An einem warmen Sommertag, von denen wir in diesem Jahr schon so viele hatten, suchen sich viele Menschen gerne einen ruhigen Ort im Schatten und freuen sich über ein kühles Getränk. Karen S. hingegen ist gerade bei sonnigem Wetter voll in ihrem Element. mehr

Auf einem guten Weg

Julia ist gerade einmal 16 Jahre alt, als sie ihre Tochter Lea zur Welt bringt. Schon die Zeit der Schwangerschaft hat Julia überfordert – jetzt, da das Baby da ist, wächst ihr die Mutterrolle zusehends über den Kopf. mehr

Spendenprojekt Wfbm ZIG

Ein Teil des Ganzen sein

Was von der Bundesstraße aus wie eine ganz normale Industriehalle aussieht, unterscheidet sich im Innern deutlich von einer gewöhnlichen Produktionsstätte für Metallprodukte. Es handelt sich um eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. mehr

"Dabei sein ist alles"

Kinder mit Behinderungen haben wenig Chancen, sich mit Freude unbeschwert zu bewegen oder sportlich aktiv zu sein. In den Hephata Förderschulen wachsen die Schüler im Sport über sich hinaus - und mit Ihrer Hilfe nehmen sie an den Special Olympics teil. mehr

Nicht nur ein Haus

Jannick will selbstbestimmt leben - mitten in der Gesellschaft. Bald geht für ihn und 13 weitere Menschen mit Behinderung ein lang ersehter Wunsch in Erfüllung: Sie werden bald in das neue Wohnhaus der Hephata-Behindertenhilfe in Rotenburg einziehen.  mehr

Celine lernt Sprache spielend

Kindern eine Stimme geben

Nicht sprechen können. Nicht verstanden werden. „Sprachlos” sein - ein Gefühl, bei dem man heilfroh ist, wenn es vorbei ist. Für viele Kinder mit Behinderung ist diese Situation jedoch Alltag. mehr