Lions-Club spendet an Hephata-Berufshilfe

Hephata - Pressemitteilung

Lions-Club spendet 2.500 Euro an Hephata-Berufshilfe

Die Ausbildungsangebote der Hephata-Berufshilfe für benachteiligte Jugendliche hat jetzt der Lions Club Schwalmstadt mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro unterstützt.

Obwohl viele Betriebe händeringend nach Auszubildenden suchen, erhält längst nicht jeder junge Mensch die Chance auf eine Lehrstelle auf dem ersten Arbeitsmarkt. Ihnen bietet die Hephata-Berufshilfe eine Perspektive. Deren Ausbildungsangebote für benachteiligte Jugendliche hat jetzt der Lions Club Schwalmstadt mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro unterstützt.  

„Sie leisten eine Arbeit, die gesellschaftlich höchst relevant ist“, sagten Lions-Präsident Dr. Christian Roos und Kassierer Reinhard Bauer bei der Spendenübergabe. Beim Besuch der Ausbildungswerkstatt im Bereich Metall zeigten sich die beiden Vertreter des Lions Clubs beeindruckt von den Erfolgen der Arbeit in der Hephata-Berufshilfe. „Die Auszubildenden, die unsere Metallwerkstatt mit Abschluss verlassen, erhalten nahezu zu 100 Prozent einen Job“, berichtete Ausbilder Holger Rosner den Gästen. Derzeit absolvieren nach seinen Angaben insgesamt 14 junge Männer und Frauen eine Ausbildung zum Fachpraktiker Metallbau, Schweißwerker, Industriemechaniker oder Metallbauer. Die Jugendlichen haben einen besonderen Förderbedarf aufgrund von Lernschwächen oder sozialen Auffälligkeiten. In der Hephata-Berufshilfe erhalten sie individuellen Förderunterricht in Zusammenarbeit mit der sonderpädagogisch ausgerichteten Förderschule Hephatas. In der praktischen Ausbildung werden die Jugendlichen von erfahrenem Fachpersonal eng begleitet.

„Diese wichtige Arbeit unterstützen wir gerne mit einer Spende“, betonten die Lions-Repräsentanten. Das Geld stammt zum Teil aus dem Erlös des Bücherverkaufs bei den Hephata-Festtagen, den der Lions Club traditionell organisiert. In diesem Jahr hat der Club diesen Verkaufserlös aufgestockt, so dass insgesamt 2.500 Euro zusammen gekommen sind. Für diese großzügige Spende bedankten sich neben Ausbilder Holger Rosner auch Hephata-Vorstandsprecher Maik Dietrich-Gibhardt und Hephatas Spendenbeauftragter Sebastian Nicolai.

Weitere Infos: www.hephata.de/spenden

Bildunterschrift:
Bei der Spendenübergabe in der Ausbildungswerkstatt Metall der Hephata-Berufshilfe (von links):  Dr. Christian Roos und Reinhard Bauer vom Lions Club Schwalmstadt, Hephata-Vorstandsprecher Maik Dietrich-Gibhardt, Ausbilder Holger Rosner und die Auszubildenden Florian Hohmann, Nils Bindhammer und Finn Mückler.

30.10.2019