Sie hat darauf zu achten, dass die zugunsten der schwerbehinderten Menschen geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Daneben umfasst die Aufgabe der Schwerbehindertenvertretung auch die Beratung und Unterstützung der schwerbehinderten Menschen.

Sind in einem Betrieb wenigstens fünf Schwerbehinderte nicht nur vorübergehend beschäftigt, so wählen diese nach § 177 SGB IX aus ihrer Mitte eine/n Vetrauensfrau/mann (Schwerbehindertenvertretung/SBV) und wenigstens einen Stellvertreter.

Alina Busch-Menges ist die Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Mitarbeitenden der Hephata Diakonie. Ihre Stellvertreterin ist Ingrid Wiegand. 

Alina Busch-Menges

Vertrauensperson der schwerbehinderten Mitarbeitenden

0 66 91 18 - 16 56
alina.busch-menges@hephata.de