Zielgruppe sind in der Regel Kinder und Jugendliche ab dem Schulalter, die Entwicklungsverzögerungen oder Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Das Angebot ist offen für junge Menschen, unabhängig von Geschlecht oder Nationalität.

Die Tagesgruppe ist ein sogenanntes „tagesstrukturierendes Angebot". Dass bedeutet, dass sich die Betreuung auf einen festen Tagesablauf stützt. Dazu gehören beispielsweise:

  • ein gemeinsames, warmes Mittagessen
  • Hausaufgaben- und Lernbetreuung
  • Freizeit- und Förderangebote

 

In den Schulferien wird der Ablauf angepasst und die Freizeitgestaltung rückt in den Mittelpunkt, bei Bedarf auch in Verbindung mit den Familien der betreuten Kinder und Jugendlichen.

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt  in der Tagesgruppe ist die Elternarbeit und -beratung. So sollen die Erziehungsbedingungen in der Herkunftsfamilie verbessert werden. Es ist auch möglich, dass im Anschluss an eine stationäre Unterbringung eines Kindes/Jugendlichen die Re-Integration in die Herkunftsfamilie begleitet wird. Diese Kind- und Elternorientierung erfordert manchmal, unterschiedliche Interessen und Sichtweisen in Einklang zu bringen.

Gleichzeitig ist sie die Voraussetzung dafür, dass durch die Hilfeplanung mit dem Jugendamt und der individuellen Erziehungsplanung die vereinbarten Ziele erreicht werden.

Unsere Standorte