Hephata - Pressemitteilung
 
 
 
 
 
 
 
 

Musik zum Wochenschluss: Quintethno

Ein Foto des Quintethno-Quartetts

Die Musik zum Wochenschluss am 21. April präsentiert Weltmusik a Cappella: "Vozes do Mundo – Stimmen der Erde"

Quintethno singt seit 11 Jahren Lieder aus allen Ecken der Welt. Besonders wichtig für die Gruppe ist die Essenz der Musik nativer Völker bei der Interpretation und bei den Vokalarrangements hörbar zu machen. Das Quintett wurde von dem deutsch-brasilianischen Komponisten Jean Kleeb gegründet. Nach ihrem Debüt-Auftritt bei "3 Tage Marburg 2007" ist die fünfköpfige A-Cappella Gruppe unter anderem beim internationalen Festival „Nacht der Stimmen“ aufgetreten. Regelmäßig leitet das Ensemble Chor-Workshops für Weltmusik an, beispielsweise beim Festivokal in Bad Nauheim oder beim Sommerkurs des Helbling Verlages in der Hessischen Landesmusikakademie Schlitz.

Programm                                                        

  1. Todos juntos – Los Jaivas (Chile)
  2. Minoi minoi  - trad. Samoa – Arr: Christopher Marshall
  3. Lamma badda Yatathanna – trad. arabisches Andalusien – Arr: Yves Markowicz
  4. Chua-ay – trad. Philippinen – Igorot Indianer – Arr: Fabian Obispo
  5. Sah ein Knab ein Röslein stehn – Heinrich Werner / J. W. von Goethe - Arr: J. Kleeb
  6. Murucututu – trad. Amazonas (Brasilien) – Arr: J. Kleeb
  7. Prochu  se moma - trad. Bulgarien – Arr: Stefan Kanev
  8. Feng yang song  - trad. China
  9. Rondo Lapponico – Gunnar Hahn  (Schweden)
  10. Eu quero um samba  - Haroldo Barbosa / Janete Almeida (Brasilien) – Arr: Paulo Malaguti
  11. Peze Cafe – trad. Haiti – Arr: Sten Källman
  12. Der Mond ist aufgegangen – Matthias Claudius / Peter Schulz – Arr: J. Kleeb

Ensemble

Sopran – Jessica Lenz
Mezzo – Ellen Wieting
Alt – Antje Gerritz
Tenor – Jean Kleeb
Bass – Jörg Schlimmermann

28.03.2018