Hephata - Pressemitteilung

Briefträger trifft Tenor und Popsänger

Ein Theater und ein Konzert mit Claus und Christan Durstewitz

Ich habe eine Stunde lang gelacht“. So fast die Zweitklässlerin Sehel ihren Besuch im Spielraumtheater „Als der Briefträger den Weihnachtsmann traf“ zusammen. Das Stück wird beim Hephata-Weihnachtsmarkt am Sonntag, 6. Dezember, jeweils ab 13 Uhr und ab 15 Uhr zu sehen sein. Danach geben ab 17.30 Uhr Tenor Claus Durstewitz und sein Sohn, Pop-Sänger Christian Durstewitz, ein gemeinsames Konzert. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist kostenlos.

„Als der Briefträger den Weihnachtsmann traf“ ist für kleine und große Zuschauer ab drei Jahren geeignet. Stefan Becker spielt dabei den Briefträger Jean-Jaques, der auf dem Weg zum Weihnachtsmann mit seinem Fahrrad und der Post in einen Teich fällt. Als er danach zu Hause versucht, die Briefe zu trocknen und zu sortieren, die verwaschenen Buchstaben zu entziffern und nachzubessern, kommt ihm seine erste Begegnung mit dem Weihnachtsmann wieder in den Sinn. Die war auch deswegen eine ganz besondere, weil er dem Weihnachtsmann aus der Patsche helfen konnte. Aber davon mehr auf dem Hephata-Weihnachtsmarkt.

Genauso geheimnisvoll laufen die Planungen für das Abschlusskonzert des Hephata-Weihnachtsmarktes: Der Pop-Sänger Christian Durstewitz und sein Vater, der lyrische Konzerttenor Claus Durstewitz, treten gemeinsam auf. Claus Durstewitz gewann im Jahr 2000 den bundesweiten Wettbewerb der Deutschen Musikakademie Hamburg „Stimmtreff 2000". Später absolvierte er eine Gesangsausbildung an der Bruckneruniversität Linz in Österreich. Er ist heute einer der bekanntesten lyrischen Konzerttenöre der Klassik und Moderne und hat unter anderem schon mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg und der HR-Big Band gesungen. Christian Durstewitz wurde in der Castingshow „Unser Star für Oslo“ 2010 bekannt. „Dursti“, wie ihn seine Fans nennen, veröffentlichte nach seinem Debüt Let me sing“ im vergangenen Jahr das Album „Welt Zoo“, mit dem er auch auf eine kleine Tour durch die Region ging. Für Hephata stand er bereits zum Auftakt der Festtage im vergangenen September auf der Bühne. Damals als einer der Mitwirkenden des Hephata-Mediensucht-Präventionsprojektes „Logout statt Knockout“. Auf der Bühne des Hephata-Weihnachtsmarktes wird er als „Santa Dursti“ unter anderem moderne Weihnachtslieder zum Besten geben.

03.12.2015 / me