Hephata - Spendenprojekt

Freude und Selbstvertrauen bescheren

In die Turnhalle der Hephata-Förderschule schallt Pop-Musik aus den Boxen der Musik-Anlage. Zum eingängigen Rhythmus der Musik laufen die Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle hintereinander her. Alle wollen nur die Wäscheklammern.

Die Kinder spielen ein Spiel und fangen beim Laufen nicht sich, sondern die Klammern, die an der Kleidung hängen.Wer am Ende des Lieds am meisten bei sich trägt, hat gewonnen.

In den Gesichtern der Kinder ist ihre Freude zu sehen. Die Jungen und Mädchen mit unterschiedlichen körperlichen oder geistigen Behinderungen flitzen fröhlich herum und wollen am Ende der Sieger sein. Solche wertvollen Erfahrungen sind für die Kinder mit Behinderungen rar: Unter Geschwistern, Gleichaltrigen in Vereinen

oder in der Regelschule erleben sie sich oft als die Schwächeren. Die Hephata-Förderschulen geben den Kindern ganz gezielt die Möglichkeit, im Sport die Förderung zu erleben, die sie benötigen. Im Spiel fassen sie gemeinsam Vertrauen in ihren eigenen Körper und erleben, was sie alles erreichen können. Und vor allem: wie viel Spaß sie dabei haben!

Gemäß des Schulmottos „Mit Kopf, Herz und Hand“ wollen wir den Schülerinnen und Schülern mit  behindertengerechten Bewegungsangeboten die bestmögliche Förderung für die Verbesserung ihrer geistigen, motorischen und emotionalen Fähigkeiten bieten. Ob draußen bei der Leichtathletik oder in der Halle beim gemeinsamen Toben und Spielen – in unserer Förderschule können die Schülerinnen und Schüler verschiedene sportliche Aktivitäten im geschützten Umfeld ausprobieren und ihre Freude an der Bewegung entdecken. Die individuellen Fähigkeiten und eigenen Interessen stehen dabei immer im Vordergrund. So erhalten sie genau die Förderung, die sie brauchen und mit der sie mit Freude an der Bewegung über sich hinaus wachsen können.

In diesem Umfeld ist es deshalb auch möglich, dass Jan, der im Rollstuhl sitzt, wie selbstverständlich an dem Fang-Spiel teilnimmt und sich die ein oder andere Klammer seiner Mitschüler stibitzt. Er lachtund ist glücklich, nicht nur dabei, sondern mittendrin zu sein. Für alle Kinder ist der Unterricht ein Gewinn.

Denn besonders für Kinder mit körperlichen, sozialen oder geistigen Beeinträchtigungen bedeutet der Sport weit mehr als ein Training für den Körper. Er gibt Selbstbewusstsein, stiftet „Wir-Gefühl“ und stärkt das Vertrauen in das eigene Leistungsvermögen.

Die körperliche Auslastung ist wertvoll für Ihre Entwicklung und wirkt sich sogar positiv auf ihre schulischen Leistungen aus. So können sich die sportlich aktiven Kinder besser konzentrieren und durch die im Sport erzielten Erfolge steigt auch die Motivation für andere Fächer.

Wichtig ist aber zum Ausgleich auch das ausgelassene Spielen – da mögen die kleinen Sportler unser großes Kugelbad am liebsten. Leider ist es in die Jahre gekommen und birgt Verletzungsgefahren, deshalb dürfen die Kinder es nicht mehr nutzen.

Daher bitten wir Sie um Ihre Unterstützung!

Bitte spenden Sie für unser Sportangebot und erfüllen Sie den Kindern ihren Wunsch nach behindertengerechten und sicheren Sport- und Spielgeräten, wie ein neues Kugelbad. Mit Ihrer Gabe zum Weihnachtsfest machen Sie unsere Kinder glücklich! Zudem investieren wir in kostenintensive Ausrüstung und behindertengerechte  portgeräte, die auf die besonderen Bedürfnisse der beeinträchtigten Kinder individuell zugeschnitten sind. Mit Ihrer finanzieller Unterstützung können wir unser wichtiges Bewegungsangebot aufrechterhalten und die Kinder optimal fördern.

Jeder Beitrag zählt!

02.12.2019