Hephata - Wir über uns
 
 
 
 
 
 
 
 

Hephata-Festtage am 8. und 9. September 2018

Ein Foto von Ella Endlich

Ella Endlich ist Stargast der Hephata-Festtage 2018

Mit einer Mischung aus Dance, Pop und Schlager begeistert Ella Endlich ihre Fans. Derzeit ist sie Jurorin bei „Deutschland sucht den Superstar“ und produziert gleichzeitig ein neues Album. Es soll im Sommer veröffentlicht werden – rechtzeitig vor Ella Endlichs Auftritt als Stargast bei den Hephata-Festtagen am Sonntag, 9. September. Das zweitägige Festival für Vielfalt und Teilhabe, das am 8. und 9. September stattfindet, wird präsentiert von der HNA. 

Das musische Talent wurde Ella Endlich bereits in der Kulturhauptstadt Weimar in die Wiege gelegt. Ihr Talent wurde schon früh entdeckt: Sie ging noch zur Schule, als sie als Junia Ende der 90er Jahre in die Charts katapultiert wurde und schon standen Viva-Auftritte, Bravo-Storys, Video-Drehs und Auftritte rund um den Globus auf dem Programm. Es folgte eine Ausbildung in Schauspiel, Tanz und Musical mit Schwerpunkt Gesang. Im Jahr 2009 gelang ihr dann mit dem symphonischen Titel „Küss mich, halt mich, lieb mich“ der Durchbruch. Der Song hielt sich über ein Jahr in den deutschen Charts und erlangte Goldstatus.

Gereift, geerdet, eigenständig. So präsentiert sich Ella Endlich nach diesem großen Single-Erfolg. Die Prinzessinnen-Schuhe sind von ihr abgefallen. Ihr Thema, über das sie singt, bleibt die Liebe. Die zwischen Paaren aber auch die andere: Selbstlos, hilfsbereit, mit sozialer Kompetenz, mitfühlend, positiv, Leben lassend, bejahend, in jedem Fall aber ehrlich. Ella Endlich klingt frisch, sympathisch und modern, mit ihrem eigenen Mix aus Dance, Pop und Schlager begeistert Ella Endlich ihre Zuhörer.

Bei den Hephata-Festtagen gestaltet Ella Endlich als Stargast am Sonntag, 9. September 2018, den Abschluss auf der großen Bühne auf dem Festplatz neben der Gärtnerei. Ihr Auftritt beginnt um 17 Uhr, im Anschluss steht die Künstlerin für Autogramme und Fotos mit Fans zur Verfügung.

Wie Ella Endlich zum Thema „Vielfalt und Teilhabe“, dem Untertitel der Hephata-Festtage steht, hat uns die Künstlerin in einem Interview verraten. Sehen Sie hier den Videoclip:

Die Hephata-Festtage hatten schon viele prominente Gäste - neben Ella Endlich waren auch schon Roberto Blanco, Glasperlenspiel, Luxuslärm, Matthias Reim, Staubkind, Toni Marshall und die Wildecker Herzbuben bei uns zu Gast. Unser Festival für Vielfalt und Teilhabe bietet aber auch immer regionalen Künstlern eine Bühne, um sich einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren.

Neben dem kreativen und interaktiven Programm auf den Bühnen und Plätzen sind es vor allem die vielen persönlichen Begegnungen, die den besonderen Reiz der Hephata-Festtage ausmachen. Für uns innerhalb der Hephata Diakonie ist das Wochenende wie ein großes Familientreffen mit vielen Mitarbeitenden, Klienten, Familienangehörigen und Freunden, die aus den mehr als 50 Orten in Hessen und Nachbarbundesländern anreisen, in denen es Einrichtungen Hephatas gibt.

Oft sind es mehr als 10.000 Gäste, die an den zwei Festival-Tagen zu uns nach Schwalmstadt-Treysa kommen. Neben einem bunten Musikmix gibt es in jedem Jahr auch viele Angebote für Groß und Klein: Kulinarische Genüsse, Mitmachaktionen, buntes Markttreiben und kulturelle Veranstaltungen.

Und dazu die Gelegenheit, die Arbeit der Hephata Diakonie aus nächster Nähe kennenzulernen – mit rund 3.000 Mitarbeitenden an mehr als 50 Standorten gehört die Hephata Diakonie zu den größten Trägern sozialer Arbeit in ganz Hessen. In evangelischer Tradition arbeiten wir in der Jugendhilfe und der Behindertenhilfe, in der Rehabilitation Suchtkranker, in Psychiatrie und Neurologie, in der Heilpädagogik, der Wohnungslosenhilfe, in der Pflege und Betreuung von Senioren, in Förderschulen und der beruflichen Bildung.

Trotz der Entwicklung Hephatas zu einem immer stärker regional agierendem Anbieter sozialer Dienste spielt unsere „Zentrale“, das Stammgelände in Schwalmstadt-Treysa, weiterhin und auch perspektivisch eine wichtige Rolle – hier sind rund um die Hephata-Kirche als Mittelpunkt auch in Zukunft unsere administrativen Bereiche ebenso wie Wohn- und Arbeitsangebote für Menschen mit Behinderung beheimatet. Und hier entwickelt sich das ehemalige, geschlossene Anstaltsgelände zu einem o­ffenen, inklusiven Quartier zum Wohnen, Arbeiten, Lernen und Leben. Die Hephata-Festtage sind unser Jahresfest, Familientre­ffen, Kirchentag – unser Festival für Vielfalt und Teilhabe. Für alle!

Wir freuen uns auf Sie!