Hephata - Organisation
 
 
 
 
 
 
 
 

Diakon/in

©iStock.com/kaarsten

Zu Höherem berufen


Was mich motiviert? Ich möchte mehr über Glaube, Religion, Kirche und Diakonie erfahren. Ich möchte in dieser Perspektive meine Arbeit gestalten können. Ich will für Menschen eine kompetente Ansprechpartnerin in Fragen von Religion und Glauben sein. 

Was tun Diakone? Sie ...

  • gestalten Gottesdienste für Vorschulkinder.
  • unterstützen Menschen in existenziellen Lebenslagen
  • planen Freizeiten mit Konfirmanden
  • feiern christliche Feste in Gruppen
  • ermöglichen Menschen mit Behinderungen ein spirituelles Leben
  • helfen Menschen in Glaubensfragen

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Die berufsbegleitende Diakonen/innen-Ausbildung richtet sich an Menschen, die in einem Sozialberuf bzw. Pflegeberuf mit entsprechendem Berufsabschluss (Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in, Altenpfleger/in, Sozialpädagoge/in etc.) tätig sind oder die ihr Berufspraktikum absolvieren.

Beginn und Dauer

Der Einstieg in die Ausbildung ist einmal im Jahr möglich. Zuvor findet ein Aufnahmegespräch durch die Hephata-Akademie für soziale Berufe und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck statt. Die gesamte Ausbildung dauert etwa 3 Jahre. In der Regel gibt es monatliche Seminarblöcke (2 bis 3 Tage) und halbjährliche Seminarwochen sowie Eigenarbeitszeit, ergänzt durch fünf frei wählbare Fortbildungstage, bei denen bereits absolvierte Fortbildungen nach Rücksprache angerechnet werden können.

Die Diakonenausbildung kann bereits im Berufspraktikum begonnen werden.

Beginn: 22.08.2017

Dauer: etwa 3 Jahre

Termine Module ab 2017

D 2017: Das Evangelium und die christliche Religion kommunizieren
Modulverantwortlicher: Thorsten Garbitz

Termin Tage Thema
13.-15.11.2017 Mo-Mi Moduleinführung
14.-16.12.2017 Do-Sa Bibel und Theologie elementar (Teil 1)
15.-16.01.2018 Mo-Di Bibel und Theologie elementar (Teil 2)
07.-09.02.2018 Mi-Fr Bibel und Theologie elementar (Teil 3)
12.-14.02.2018 Mo-Mi Andacht gestalten
14.-16.03.2018 Mi-Fr Grundlagen der Religionspädagogik
19.-20.04.2018 Do-Fr Religionspädagogische Methoden, Lehr- und Lernformen
07.-08.05.2018 Mo-Di Religionspädagogische Vertiefungen und Projektarbeit
12.-13.06.2018 Di-Mi Modulabschluss

Stand: 13.11.2017

Die Termine für die drei weiteren Module folgen in Kürze.

Bewerbung

Sie können ihre Bewerbungsunterlagen jederzeit schicken an:

Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V.
Akademie für soziale Berufe
Elisabeth-Seitz-Straße 12
34613 Schwalmstadt

Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Lichtbild neuesten Datums
  • beglaubigte Kopien der Zeugnisse von Schul- und Ausbildungsabschlüssen
  • gegebenenfalls Praktikumsbescheinigungen

Kosten

Die Kosten betragen innerhalb der Modulphasen 70 Euro monatlich. Bei Bedarf ist die Übernachtung in Hephata inklusive.

Hephata - Organisation
 
 
 
 
 
 
 
 

Ausbildung zum/zur Diakon/in

Was tun Diakone? Sie ..

  • gestalten Gottesdienste für Vorschulkinder.
  • unterstützen Menschen in existenziellen Lebenslagen.
  • planen Freizeiten mit Konfirmanden.
  • feiern christliche Feste in Gruppen.
  • ermöglichen Menschen mit Behinderungen ein spirituelles Leben.
  • helfen Menschen in Glaubensfragen.

Voraussetzungen

Abschluss in einem staatlich anerkannten Sozial- oder Pflegeberuf (z. B. Erzieherin, Heilerziehungspfleger/in, Altenpfleger/in, Sozialarbeiter/in, Sozialpädagoge/-in).

Beginn und Dauer

Die Ausbildung ist auch paralell zum Berufspraktikum während der Ausbildung zur Erzieher/in oder Heilerziehungspfelger/in möglich oder integriert in das Studium der Sozialen Arbeit.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Bewerbung

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung an:

Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V.
Akademie für soziale Berufe
Elisabeth-Seitz-Straße 12
34613 Schwalmstadt

Kosten

Die Kosten betragen 70 € monatlich.