Hephata - Organisation
 
 
 
 
 
 
 
 

Diakon/in

©iStock.com/kaarsten

Zu Höherem berufen


Was mich motiviert? Ich möchte mehr über Glaube, Religion, Kirche und Diakonie erfahren. Ich möchte in dieser Perspektive meine Arbeit gestalten können. Ich will für Menschen eine kompetente Ansprechpartnerin in Fragen von Religion und Glauben sein. 

Was tun Diakone? Sie ...

  • gestalten Gottesdienste für Vorschulkinder.
  • unterstützen Menschen in existenziellen Lebenslagen
  • planen Freizeiten mit Konfirmanden
  • feiern christliche Feste in Gruppen
  • ermöglichen Menschen mit Behinderungen ein spirituelles Leben
  • helfen Menschen in Glaubensfragen

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Die berufsbegleitende Diakonen/innen-Ausbildung richtet sich an Menschen, die in einem Sozialberuf bzw. Pflegeberuf mit entsprechendem Berufsabschluss (Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in, Altenpfleger/in, Sozialpädagoge/in etc.) tätig sind oder die ihr Berufspraktikum absolvieren.

Beginn und Dauer

Der Einstieg in die Ausbildung ist einmal im Jahr möglich. Zuvor findet ein Aufnahmegespräch durch die Hephata-Akademie für soziale Berufe und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck statt. Die gesamte Ausbildung dauert etwa 3 Jahre. In der Regel gibt es monatliche Seminarblöcke (2 bis 3 Tage) und halbjährliche Seminarwochen sowie Eigenarbeitszeit, ergänzt durch fünf frei wählbare Fortbildungstage, bei denen bereits absolvierte Fortbildungen nach Rücksprache angerechnet werden können.

Die Diakonenausbildung kann bereits im Berufspraktikum begonnen werden.

Beginn: 16.08.2018

Dauer: etwa 3 Jahre

Termine Module ab 2018

D 2018: Das Evangelium und die christliche Religion kommunizieren
Modulverantwortlicher: Thorsten Garbitz

Termin Tage Thema
16.-18.08.2018 Do-Sa Religion - Glaube - Biographie
24.-28.09.2018 Mo-Fr Bibel elementar: Einführung in die Bibel
22.-23.10.2018 Mo-Di Religion - Spiritualität - Religionssensibilität in Handlungsfeldern sozialer Arbeit
12.-14.11.2018 Mo-Mi Andacht und Gottesdienst gestalten
    Dezember wegen Advents- und Weihnachtsaktivitäten freigehalten
14.-16.01.2019 Mo-Mi Grundlagen der Religionspädagogik
11.-15.02.2019 Mo-Fr Theologie elementar
11.-13.03.2019 Mo-Mi Didaktik und Planung + Reflexion eigener Andachtsarbeit
10.-12.04.2019 Mi-Fr Interreligiöse Kommunikation in sozialen Handlungsfeldern
13.-14.05.2019 Mo-Di Theologische Vertiefung - Werkstatt
13.-14.06.2019 Do-Mi Themen Modularbeit - Modulauswertung

Im Anschluss Modularbeit: Abgabe am 11.10.2019

19.-23.08.2019 Mo-Fr "Du bis Diakon? Du bist doch sonst eigentlich ganz normal." - Diakonische Berufsbilder und berufliche Identität // aus Modul "Handeln in Organisationen von Kirche und Diakonie" vorgezogen
06.-08.11.2019 Mi-Fr Gemeinschaften in Verbindung mit dem Thementag des Gesamtkonventes der Diakonischen Gemeinschaft Hephata // aus Modul "Handeln in Organisationen von Kirche und Diakonie" vorgezogen, gemeinsam mit D2016+D2017

 

D 2017 + D 2018: Das Soziale gestalten
Modulverantwortliche: Angelika Baier-Schops

Termin

Tage Thema
17..-18.01.2020 Fr-Sa "Damit ihr lebet" (Am 5,24) // Zugänge zu den theologischen Traditionen der Barmherzigkeit und Güte, der Gerechtigkeit und des Rechts
13.-15.02.2020 Do-Sa "Suchet der Stadt Bestes" (Jer 29,7) // Einführung in die Handlungsoption Gemeinwesendiakonie
09.-13.03.2020 Mo-Fr "Kirche mittendrin" - best practice Beispiele (mit Exkursionen)
28.-30.04.2020 Di-Do Theoretische Vertiefung // diakoniewissenschaftliche Begründungen für eine soziale Pastoral
11.-12.05.2020 Do-Fr "Gehet hin!" (Lk 10,3) // Handlungsansätze im Kontext von Sozialraumorientierung und Gemeinwesendiakonie
22.-23.06.2020 Mo-Di "Kirche mittendrin" - Eigene Standpunkte und Visionen. Thesenpapier als Modulprüfung

 

D 2018: In Organisationen von Kirche und Diakonie handeln
Modulverantwortliche: Kathrin Rühl

Termin Tage Thema
20.-21.08.2020 Do-Fr "Fluch und Segen" - Strukturen von Kirche und Diakonie
10.-12.09.2020 Do-Sa "Herz und Mund und Tat und Leben" - so wurden Kirche und Diakonie das, was sie heute sind
13.-14.11.2020 Fr-Sa "Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit" - Wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen
07.-09.01.2021 Do-Sa "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Ethik und Leitbildentwicklung
21.-22.01.2021 Do-Fr "Tue Gutes und rede darüber" - Bedeutung und Praxisbeispiele von Öffentlichkeitsarbeit
26.-27.02.2021 Fr-Sa "Wir lassen die Kirche nicht im Dorf" - Modulprüfung: Präsentation der Leitbilder

 

D 2018: Menschen in existenziellen Lebenslagen unterstützen
Modulverantwortliche: Angelika Baier-Schops und Thorsten Garbitz

Termin Tage Thema
22.-26.03.2021 Mo-Fr "Seele - Sorge - Diakonie" // Einführung in die diakonische Seelsorge
23.-24.04.2021 Do-Fr Helfende Beziehung und Hilfeplanung
10.-11.05.2021 Mo-Di Beratung und Gesprächsführung als "Seelsorge und Spiritualität in der diakonischen Seelsorge"
09.-11.06.2021 Mi-Fr Im Angesicht von Trauer, Tod und Gewalt...
08.-10.07.2021 Do-Sa "Wenn plötzlich was passiert..." Krisenintervention und Notfallseelsorge in diakonischen Handlungsfeldern
06.-08.09.2021 Mo-Mi Seelsorge bei Kindern und Jugendlichen / Seelsorge bei Kranken und in der Pflege
01.-02.10.2021 Fr-Sa Modulprüfung: Kolloquium

Prüfungsausschuss November/Dezember 2021
Prüfungsphase Dezember 2021/Januar 2022 - Juli 2022

 

Stand: 17.05.2018

Bewerbung

Sie können ihre Bewerbungsunterlagen jederzeit schicken an:

Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V.
Akademie für soziale Berufe
Elisabeth-Seitz-Straße 12
34613 Schwalmstadt

Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Lichtbild neuesten Datums
  • beglaubigte Kopien der Zeugnisse von Schul- und Ausbildungsabschlüssen
  • gegebenenfalls Praktikumsbescheinigungen

Kosten

Die Kosten betragen innerhalb der Modulphasen 70 Euro monatlich. Bei Bedarf ist die Übernachtung in Hephata inklusive.

Hephata - Organisation
 
 
 
 
 
 
 
 

Ausbildung zum/zur Diakon/in

Was tun Diakone? Sie ..

  • gestalten Gottesdienste für Vorschulkinder.
  • unterstützen Menschen in existenziellen Lebenslagen.
  • planen Freizeiten mit Konfirmanden.
  • feiern christliche Feste in Gruppen.
  • ermöglichen Menschen mit Behinderungen ein spirituelles Leben.
  • helfen Menschen in Glaubensfragen.

Voraussetzungen

Abschluss in einem staatlich anerkannten Sozial- oder Pflegeberuf (z. B. Erzieherin, Heilerziehungspfleger/in, Altenpfleger/in, Sozialarbeiter/in, Sozialpädagoge/-in).

Beginn und Dauer

Die Ausbildung ist auch paralell zum Berufspraktikum während der Ausbildung zur Erzieher/in oder Heilerziehungspfelger/in möglich oder integriert in das Studium der Sozialen Arbeit.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Bewerbung

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung an:

Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V.
Akademie für soziale Berufe
Elisabeth-Seitz-Straße 12
34613 Schwalmstadt

Kosten

Die Kosten betragen 70 € monatlich.